Beiträge


Gesundheitsbedingte Produktivitätsverluste.

Wer fehlt kann nicht arbeiten. Aber ist die Leistung aller Anwesenden immer 100 Prozent? Was ist, wenn jemand mit Beschwerden zur Arbeit kommt? Was ist in der übrigen Zeit, wenn die Arbeits- und Leistungsfähigkeit eingeschränkt ist? Unsere neue Kennziffer bringt das auf einen Punkt: verlorene Tage Produktivität je Mitarbeiter und Jahr.

Das Jahr 2013 war für uns ein besonderes Jahr: Gleich drei Unternehmen, ein großer deutscher Softwarekonzern, ein Automobilhersteller und ein Pharma-Unternehmen fragten uns an, ob es nicht eine bessere Methode gäbe, die gesundheitsbedingte Produktivität zu messen, als allein die Fehlzeiten zu analysieren. Die Anfrage bezog sich darauf, dass gerade bei nicht körperlicher Tätigkeit manche Beschäftigte mit Beschwerden zur Arbeit kommen, etwa einer Depression, und gar nicht ihre volle Leistung erbringen. Weiterlesen